Springe zum Inhalt

Von 19. bis 21. Jänner 2018 fand im Grazer Steiermarkhof der 3. Grazer Hypnosekongress statt. Was vor wenigen Jahren als kleine Initiative von Dr. Luca Staudt und Dr. Clemens Kaindlstorfer begann, entwickelte sich nun endgültig zur größten Hypnose-Veranstaltung Österreichs. Über 120 Interessierte folgten der Einladung und bekamen ein fulminantes Programm geboten.

Das Team der Akademie Kalkus und Freund/innen beim 3. Grazer Hypnosekongress

Anspruch des Kongressvorbereitungsteams war es, eine Art "Woodstock der Hypnose" zu veranstalten, in dem die Hypnose in ihrer gesamten Bandbreite - von der medizinischen über die beraterische bis hin zur energetischen Anwendung - abgebildet werden sollte. Dieser Anspruch wurde, aus unserer Sicht, sehr professionell erfüllt. Der folgende kurze Überblick kann nur einen kleinen, unvollständigen Eindruck vom vielfältigen Angebot bieten:

Dr. Helmut Brussee eröffnete den Kongress mit einem interessanten Vortrag über die Jahrtausende alte Geschichte der Hypnose.

Dipl.-Ing. Dr. techn. Ernst Mussmann, MSc und Marco Wrabl stellten die SWAVE Körperschallliege vor, die sich hervorragend zur Unterstützung von Hypnose und Trance eignet. Neben interessanten Vorräten boten sie auch die Möglichkeit, die Liege vor Ort ausgiebig zu begutachten.

Thomas Kalkus-Promitzer stellte in seinem Vortrag erstmals die Transformative Trance (PDF: TT Präsentation) einer interessierten Öffentlichkeit vor. Dabei handelt es sich um einen strukturierten Dialog, der sich in fünf Phasen gliedert und eine sich selbst regulierende Trance generiert.

Dr. Monika Schiffer berichtete in ihrem Workshop von den therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten und spirituellen Aspekten einer Rückführung in Hypnose.

Dr. med. Otto Krammer gab einen sehr interessanten Überblick über die Anwendung heilsamer Augenbewegungen und stellte die Trauma-Behandlungsmethoden EMDR sowie Brainspotting vor.

Der Kardiologe Dr. Viktor Weinrauch hielt einen sehr interessanten und mitreissenden Vortrag über Kommunikation mittels NLP und betonte dabei immer wieder den Stellenwert der zwischenmenschlichen Kommunikation in allen Lebensbereichen.

Gerald Bloderer vom Zentrum Lebenswert begeisterte die Teilnehmer/innen mit seinem sehr aktiv gestalteten Vortrag zum Thema "Meister über die eigenen Gedanken und Gefühle".

Der Psychotherapeut Michael Nigitz-Arch berichtete in seinem Vortrag über die "Geschichtenerzählende Zauberkunst in Therapie und Beratung".

Der Kongress diente gleichzeitig als Gründungsversammlung der neuen Österreichischen Gesellschaft für medizinische Hypnose, zu deren Präsident Univ-Prof. DDr. Robert Gasser gewählt wurde.

Die Akademie Kalkus gratuliert dem gesamten Kongressteam zu dieser herausragenden Veranstaltung und wünscht der neu gegründeten Österreichischen Gesellschaft für medizinische Hypnose - ÖGMH viel Erfolg für ihre wichtige Tätigkeit!